Der Match gegen den FC Embrach startete schlecht für Zürich City und endete in der ersten Halbzeit mit einem 0:3 für Embrach. Die ersten 45 Minuten waren von einer harten Spielweise geprägt und resultierte auch in gelbe Karten für beide Mannschaften.

Die Kopfwäsche des Trainers in der Halbzeitpause scheint jedoch genützt zu haben. City glich in der zweiten Halbzeit zum 3:3 aus. Leider konnten die Juniorinnen aus Zürich das Resultat nicht über das gesamte Spiel retten. So erzielte Embrach noch zwei weitere Treffer zum Endstand von 3:5.