Wer sich beim Match gegen den SC Schöftland auf einen Leckerbissen eingestellt hatte, wurde gnadenlos enttäuscht.⁠

City-Coach Erol Y. musste nach dem letzten Spiel viele verletzte Stammspieler ersetzen, dies führte zu grossen Umstellungen. Nichtsdestotrotz machten die City-Spieler ein gutes Spiel. Der Gegner sah die Erste der drei roten Karten, jedoch konnten wir das Überzahlspiel nicht für uns nutzen und bekamen selbst eine rote Karte im Spiel.

10 gegen 10, auch mit einem Mann weniger für beide Teams, blieb das Spiel ausgeglichen. Nach einer erneuten roten Karte für den Gegner, erhielten wir wieder die Möglichkeit in Überzahl das Spiel für uns zu entscheiden. Es sollte einfach nicht sein und der Gegner erzielte dann sogar in den letzten Minuten noch das Siegestor zum 1:2.