Dieser regnerische kalte Sonntag lud geradezu ein, die Hallen-Kampgane zu starten. In der beschaulichen Pemo Arena zu Buchs ZH präsentierten sich die City Girls von ihrer besten Seite. Mit gepflegtem Zusammenspiel im Rhombus gingen wir von Beginn weg richtig zur Sache, schliesslich hatten wir uns den Einzug unter die letzten 4 als ambitioniertes Ziel gesetzt.
In der Gruppenphase spielten die Mädchen auf Augenhöhe, waren spielerisch sogar besser, obschon einige recht gute Mannschaften dabei waren. Nur im Match gegen die Jungs aus Spreitenbach verloren wir mit 0:3 deutlich.
Schön anzusehen war, dass unser Team sich von Spiel zu Spiel steigern konnte. So war es keine Überraschung (aber dennoch eine grosse Freude), dass wir im 1/4 Final den 2. aus der anderen Gruppe bezwingen konnten.
Im Halbfinale standen wir wieder Spreitenbach gegenüber und erspielten Chance um Chance auf den Finaleinzug, die Jungs waren am Ende heilfroh über ihren 1:0 Sieg. Im kleinen Finale zeigten die Citzens eine veritable Galavorstellung und wurden am Ende sehr gute Turnier 3. Es gab einen schönen Pokal und wir waren Stolz, dass eins der Mädchen sogar die Auszeichnung „best player of tournament“ erhielt.
Marina und ich erachten es als grosses Privileg, dieses Team betreuen zu dürfen und freuen uns auf viele weitere verregnete kalte Sonntage!